08/15 Brot

Seit ca. 1,5 Jahren backe ich mein glutenfreies, blutgruppen gerechtes Brot selbst. Eine Bekannte hat mir den Tip für dieses Buch gegeben was ich absolut empfehle. Ich nutze das Buch sehr oft, insbesondere das Grundrezept für Brot. Etwas abgewandelt im Mehl und mit dem Brötchen Rezept aus dem Buch ist es unser 08/15 Brot. Es gibt in dem Buch auch ein leckeres Pizzateig Rezept und ein Sandwich Brot.

Man darf natürlich von einem Glutenfreien Brot nicht erwarten dass es die gleiche Fluffigkeit hat wie ein Weizenbrot. Und wenn Du im Geschäft ein Glutenfreies Brot erwirbst hat es meist irgendwelche Zutaten die es so gehen lassen das es zumindest fluffiger ist. Das ist hier nicht gegeben.

Das Buch heißt nicht umsonst „5 Minute“ im Titel. Sobald die Hauptmischung (in dem Buch genau angegeben in Gramm(!)) gemischt ist, kannst Du tatsächlich in wenigen Minuten den Teig für vorbereiten und dann jeden Tag etwas von dem Teig nehmen und frisch backen. Und nein, das Backen dauert schon 70-75 Minuten. Sorry, dich da zu enttäuschen. Aber was ist schon ein leckeres Brot mit wenig Vorbereitung. Genau, die halbe Miete.

Hier nun endlich das von mir abgewandelte Rezept:

5 von 1 Bewertung
Drucken

08/15 Brot

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 10 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 20 Minuten
Portionen 15 Scheiben

Zutaten

  • 116 gramm Quinoa Mehl
  • 115 Gramm Hirse Mehl
  • 103 Gramm Hafermehl
  • 102 Gramm Tapioka oder Pfeilwurz Stärke
  • 9 Gramm Xantham Gum oder gemahlener Psyllium Husk (Flohsamenschalen)
  • 15 Gramm Zucker (nach Bedarf)
  • 9 Gramm Salz
  • 5 Gramm Trockenhefe
  • 2 Stück Eiweiß
  • 365 ml gut lauwarmes Wasser (ca. siehe Anleitung)

Anleitungen

  1. Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel gut verrühren.

  2. Am Besten auf einer Waage die zwei Eiweiß hinzufügen und mit Wasser auffüllen bis es 425 Gramm werden.

  3. Alles nun gut mit einem Brotmixer verrühren (siehe Link unter diesem Rezept)

  4. Da ich es mit Flohsamenschalen herstelle nutze ich eine Silikon-Kuchenform zum Backen da der Teig relativ flüssig ist.

  5. In den kalten Backofen stellen, auf 200 Grad einstellen und ca. 70-75 Minuten backen lassen.

  6. Nach dem Backen auf einem Rost gut abkühlen lassen. Dann lässt sich das Brot leichter schneiden.

Es können natürlich auch mehr oder weniger Scheiben sein, je nachdem wie dick Du schneidest.

Aufbewahren tue ich das Brot für 2 Tage in einem Tupperbehälter (backe meist am Freitag für das Wochenende). Danach wandert das Brot geschnitten in den Tiefkühler bis zur Folgewoche.

2 Gedanken zu „08/15 Brot“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.