Urlaub und nun? Wie kann ich mich nach der BGE im Urlaub ernähren?

Gerade aus dem 19tägigen Urlaub zurück denke ich ist ein guter Moment um diese Zeit zu reflektieren und auch um Anregungen zu geben wie Du Deinen Urlaub gestalten kannst.

Ich hatte natürlich die absolute Überzeugung dass ich mich im Urlaub nach der BGE ernähren werde. Rate mal wie das ausgegangen ist! Genau, ich habe doch nachgegeben.

Der Wunsch im Urlaub gesund zu leben war da und wurde auch zum Teil umgesetzt. Z.B. hatten wir jeden Tag etwas Gemüse (jeder eine Paprika oder Kohlrabi), dazu Mozzarella (jeder ungefähr 100 gramm) und glutenfreie Bretzeln. Das war sozusagen unser Mittagessen (bis auf die Tage wo wir Mittags essen waren, da wurde das dann als Abendessen verzehrt). Und jeden Morgen gab es eine halbe ausgepresste Zitrone zum Morgengruß. Das war also das gesündeste, grins.

Was ist passiert?

Die Hotels in den USA bieten gerne heißes Frühstück an. Das beinhaltet Waffeln (ja, mit Weizen), Rührei, Würstchen, Bacon (ja Schwein also ein NoNo) sowie Maisbrot (auch ein NoNo) und eine Gravy (sowieso ein NoNo) dazu. Dann in den Regalen Brote und Bagel und kleine Teilchen. Und Oatmeal (Schmelzflocken). Nachdem ich dann 3 Tage lang Waffeln hatte, dazu Oatmeal und/oder Rührei hat mein System schon gemeutert. Die Burgerbuns und Pommes haben ihren Beitrag ebenfalls dazu geleistet. Und das Milcheis war sicher auch keine Lösung. Kurzum nach gut einer Woche hat mein Sodbrennen Einzug gehalten und ich bin sofort auf die Notbremse getreten.

Die Lösung!

Ja, das geht! Glutenfreies Brot gekauft, Butter dazu. Und dann zum Frühstück das Brot getoastet, dazu etwas Rührei und Oatmeal. Frühstück gesichert. Die Waffeln nach BGE mache ich dann am nächsten Wochenende. Denn mögen tue ich die schon, jedoch am liebsten wenn mein Körper das auch verträgt.

Mittags das o.g. Gemüsepicknick. Das Eis konnte ich mir einfach nicht verkneifen. Also habe ich es genossen. Aber als Alternative auch mal ein Sorbet Eis genossen, das war ohne Maissyrup hergestellt und besonders gut verträglich.

Zum Abendessen haben wir uns meist etwas gesucht was eine örtliche Spezialität war. Das war dann nicht immer BGE gerecht. Jedoch habe ich in der zweiten Hälfte vom Urlaub mehr darauf geachtet auch BGE konform zu essen. Wer will schon nachts wach sein weil das Sodbrennen sich massiv bemerkbar macht. Das ist dann ja auch kein Urlaub, richtig? Und energielos wurde ich auch. Ich war richtig aus der Puste und das lag sicher nicht nur an den Bergen in denen wir unterwegs waren.

Schaue gerne auf unserem USA-Blog denn dort werde ich in den nächsten Tagen die Bilder vom Urlaub posten. Mit den Essensbildern. Wenn Dich die Neugier vorher treibt verbinde Dich mit mir auf Facebook (sende mir bitte eine Nachricht damit ich Dich auch als Freund/in annehme, leider bekomme ich so viele nicht ernstgemeinte Anfragen)

Doch zurück zum Thema: Wie kann ich im Urlaub nach der BGE leben?

M.E. ist die Einstellung ganz wichtig. Aber auch dass Du Dir keinen Stress machst. Stress ist ganz ungesund und womöglich noch schlimmer als mal Weizen oder Milchprodukte zu essen. Mit Einstellung meine ich dass Du das höhere Ziel für Dich im Blick hast. Wenn Du also bisher unter Krankheiten gelitten hast die durch deine neue Ernährung nun deutlich besser oder sogar ganz weg sind dann ist das sicher ein guter Grund auch im Urlaub weiterhin auf die gesunde Ernährung zu achten. Ein Salat ist in den meisten Restaurants erhältlich. Eiscreme gibt es häufig schon als Sorbet, dann im Becher serviert. Schoki kann man unterwegs kaufen und auch ein glutenfreies Brot ist besser als Weizenbrot im Hotel. Wir hatten z.B. ein spezielles Sandwich gekauft (was es NUR in Arkansas gibt), Weizenbrot mit Cranberry und Pecans und darauf ein Hühnersalat. Wir haben uns dieses Sandwich geteilt und ich habe von meiner Hälfte nur die halbe Menge Brot gegessen.

Und noch etwas ganz wichtiges. Wenn Du die Einstellung hast, dass Du Dich gesund ernähren möchtest dann darfst Du Dich auch gerne dafür einsetzen. Ein Essen im Restaurant kann angepasst werden, ein glutenfreier Bun oder ein glutenfreier Pizzateig ist unter Umständen auch vorhanden. Aber Du musst Dich trauen. Mit der gesunden Einstellung ist das viel einfacher. Denn es geht um Dich. Was die Servicekraft oder der Koch über Dich denken kann Dir egal sein. Insbesondere im Urlaub, die sehen Dich wahrscheinlich nie wieder.

Ich wünsche Dir dass Du im Urlaub gesund leben kannst und gleichzeitig diese Zeit nutzt um deine Energie wieder aufzutanken. Entspann Dich, genieße die Zeit und lass auch mal Fünfe gerade sein beim Essen.

Alles Liebe und einen schönen Urlaub!

Kerstin