Weihnachtszeit – Schlemmerzeit – 7 Tips für die Feiertage

Ja, das ist sie wieder, die alljährliche Weihnachtszeit.

Und dieses Ma(h)l möchtest Du sie nach Deinem Wunsch gestalten: Nach der Blutgruppe, evtl. noch zuckerfrei so wie ich, und dann die vielen Einladungen. Was nun tun?

Meine Empfehlung:

Tip 1 verschaffe dir einen überblick

Frage, was es bei den einzelnen Einladungen zu essen gibt um zu sehen ob Du Dich mit ein paar Dingen anfreunden kannst. Meist wird ein gesunder Salat gereicht und Du kannst darum bitten dass Du nur Öl und Saft gereicht bekommst. Oder Du bringst Dir dein Dressing mit und fragst ob eine Portion für Dich von dem leckeren Grünzeug zur Seite gestellt wird. Das gilt natürlich auch für die anderen Gerichte. Schau ob Du Dich damit arrangieren kannst was angeboten wird.

Tip 2 Leiste deinen beitrag zum buffet

Du bringst gleich etwas mit was alle anderen auch essen können. Frage die Gastgeberin/den Gastgeber ob Du einen Beitrag zum Buffet leisten darfst. Dann ist auf jeden Fall etwas dabei was für Dich gut ist

Tip 3 sorge für dein brot

Backe Dir dein Brot und packe etwas ein. Niemand wird Dich dafür verurteilen wenn Du Dein Brot mitbringst.

Tip 4 selbstbestimmtes Essen

Raclette und Fondue sind perfekte Möglichkeiten für ein ausgewogenes Essen nach Blutgruppendiät. Wir essen meist Weihnachten Raclette und jede/r beteiligt sich an den Vorbereitungen. Z.B. bringe ich für mich einen Tzaziki mit Zuccini mit, für den Rest der Truppe mit Gurke. Ich bringe eine selbstgemachte Aioli mit und mein glutenfreies Brot (in ausreichenden Mengen so dass jemand anders auch mal probieren darf).

Tip 5 kaffee und kuchen dein beitrag

Zum Kaffee und Kuchen biete ich mich an, etwas nach der Blutgruppe mitzubringen. Wie z.B. eine Schwarzwälder Kirsch oder Philadelphia Torte. Evtl. dann nicht so zuckerfrei wie ich es gerne hätte, aber es sind ja Ausnahmen, richtig?

Bringe Dir auch deine Teebeutel mit, meist wird Schwarztee angeboten den Du ja laut Blutgruppe meiden solltest

Tip 6 plätzchenzeit

Auch einige Plätzchen habe ich im Gepäck, so dass ich im Zweifel meinen eigenen kleinen Teller habe mit meinen Sachen. Oder ein Döschen wo die Hafer-Dattel-Bällchen schlummern und dann genascht werden dürfen wenn es so weit ist.

Tip 7 die ausnahmen

Wenn Du mal einen Tag aus dem Ruder läufst ist das sicher kein Problem, Hauptsache Du gehst dann auch bald wieder zurück in die Ernährung von der Du weißt dass sie Dir gut tut.

Alles klar? Noch Fragen? Oder Ideen? Dann kommentiere gerne hier unter dem Post denn ich bin mir sicher es gibt noch viele Varianten wie Du über die Feiertage kommen kannst.

Frohe Vorweihnachtszeit wünscht

Kerstin

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.