Welcher Sport ist richtig für mich?

Als ich mit der Blutgruppenernährung angefangen habe hat mein Körper geschmerzt, überall tat es weh. Die Muskeln im Nackenbereich durch zwei Schleudertraumata, Bewegung stand nicht auf der Tagesordnung, ich war definitiv zu langsam beim gehen und froh mit dem Auto bis vor die Tür gefahren zu werden.

Und dann hörst Du: Mach Sport, dann geht es Dir besser. Du musst Dich bewegen und am besten Gewichte heben. Ach all die gut gemeinten Ratschläge!

Ich bin angefangen mit dem Spazierengehen, jeden Tag erstmal 3000 bis 5000 Schritte, gemessen mit einer Handy App. Dann auf dem Wii Fit Board ein wenig Yoja und Muskelübungen, maximal 3x die Woche und auch immer nur soviel wie ich konnte. Und dann kleine Gewichte gekauft. Angefangen jeden Tag etwas zu machen. Also kleine Schritte jeden Tag.

Langsam vorgearbeitet zu 3x die Woche 10-15 Minuten Gewichte im Bereich von bis zu 2,5 Kg und einen ca. 5 kg schweren Kettleball. Sowie jeden Tag 10000 Schritte, mittlerweile mit einem Fitbit der mich animiert jeden Tag meine Aktivität zu machen, meine Schritte belohnt und zusätzlich meine getrunkene Wassermenge verwaltet siehe auch diesen Beitrag: Wasser, wieviel ist gut für mich. Wer mag kann damit sogar Kalorien zählen. Das ist dann für die, die Gewicht verlieren möchten. Siehe auch mein Beitrag: Kalorienzählen, ist das nötig?

[amazon_link asins=’B01KSX374E,B06X9P2LGP,B074P9FS6Z‘ template=’ProductCarousel‘ store=’846981-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’c27a57fb-8483-11e8-bc45-6161aaf3ce1f‘]

Übrigens die Waage habe ich auch, von Schatzi zu Weihnachten geschenkt bekommen! Genial, ich habe alles an einem Ort auf meinem Smartphone (oder auf dem PC, wie es für Dich besser ist)

Klar, Aktivität ist wichtig!

Und dann die wie schon oben erwähnten gutgemeinten Ratschläge. Jedoch nicht das was Du machen möchtest? Dann höre auf Dich und Deinen Körper. Mache das was Du für richtig findest. Natürlich gibt es laut der Blutgruppe eine generelle Empfehlung doch um dort hinzukommen solltest Du auf jeden Fall erstmal klein anfangen. Es sei denn Du bist schon ein Supersportler, machst dein HIT Training oder bist eine Yoga Meisterin UND fühlst Dich wohl dabei dann behalte es bei.

Natürlich wusste ich auch vorher das Aktivität wichtig ist, jedoch mit der Änderung zur Blutgruppenernährung oder besser mit der Änderung zu dieser Lebensphilosophie habe ich erkannt dass es keine Ausreden mehr gibt. Jedoch auch auf meinen Körper gehört. Und als ich dann später las, dass für meinen Genotype Sammler der von mir gemachte Sport genau der richtige ist fühlte ich mich bestätigt.

Lt. D’Adamo ist es wichtig dass der Sport für die Blutgruppe der richtige ist und keinen Stress verursacht. Denn wer Stress beim Sport hat der wird seinem Verdauungstrakt nichts gutes tun. Bitte lies hierzu auch das Buch:

[amazon_link asins=’3492306535,3492311210′ template=’ProductCarousel‘ store=’846981-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’fc687862-8482-11e8-8a2c-85ab37ca91fd‘]

Ich empfehle übrigens die Originalbücher zu lesen, denn dort ist alles ausführlich beschrieben. Für die Rezepte und die aktuelle Version der Lebensmittel schaue dann online ob es noch aktuell ist. Auf der Website von Eat Right 4 Your Type® gibt es die Möglichkeit die Lebensmittel aktuell zu sehen. Hier ist der Link: https://www.dadamo.com/typebase4/typebase5/T5.pl Dort gibst Du dann auf Englisch den Begriff ein und suchst aus den Vorschlägen das richtige Lebensmittel. Dann wird angezeigt wie dieses Lebensmittel eingestuft wird. Das ist die kostengünstigste Variante und immer topaktuell.

Für Fragen und Anregungen bin ich jederzeit offen. Bitte sendet mir über das Kontaktformular Eure Ideen und Wünsche.

Alles Liebe und Viel Erfolg bei einer gesunden Lebensweise

Deine

Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.