Zahnpasta

 

Zahnpasta

Ja, auch die Zähne gehören zu einer gesunden Lebensweise. Ich habe mich nach einer jodfreien Zahnpasta umgeschaut, aber auch nach einer Zahnpasta die zwar sauber macht aber auch für meinen Körper gesund ist. Seit meiner Umstellung der Zahnpasta bzw. auch der Umstellung auf die Blutgruppenernährung ist meine Zahnärztin mit mir sehr zufrieden. Da macht der Besuch beim Zahnarzt wieder Spaß!

Zutaten

  • 1 EL Kokosöl
  • 1/2 EL Natron (möglichst fein)
  • 1-3 Tropfen ätherisches Öl z.B. Teebaumöl und/oder Pfefferminzöl
  • 1 Stück Behälter zum Aufbewahren

Anleitungen

  1. Kokosöl erwärmen damit es flüssig wird

  2. Natron hinzufügen und auflösen

  3. ggf. noch etwas ätherisches Öl hinzufügen. Ich habe Teebaumöl und Pfefferminzöl genommen. Aber auch Zitrone wäre möglich.

Ich habe bewusst eine kleine Menge genommen. Zum Einen ist diese Zahnpasta wirklich schnell hergestellt, zum anderen ist die Entnahme mit der Zahnbürste nicht so steril so dass diese Zahnpasta nicht lange hält. Wenn Du mehr machen möchtest, dann verdopple oder verdreifache das Rezept und fülle die Zahnpasta in ein steriles Glas ab. Nimm dann einen Spatel zum dosieren.

Sollte die Zahnpasta weich werden weil die Temperaturen zu hoch sind, umrühren bevor Du Zahnpasta entnimmst.

Rezept-Anmerkungen

[amazon_link asins='B000V3IRZG,B01LO2I2J8' template='ProductCarousel' store='846981-21' marketplace='DE' link_id='3ef12ce7-904b-11e8-821d-c3a8470970fb']

 

Ich probiere noch einige andere Rezepte zum Thema Zahnpasta bzw. Zahnpulver die kein Kokosöl nutzen. Denn erstens schluckt man ja doch immer mal was (und das ist für uns die nach der Blutgruppe leben nicht gut) und zweitens (und für mich der wichtigere Punkt) ich mag es nicht wenn meine Zahnbürste ölig wird beim Putzen.

Trage Dich in den Newsletter ein um neue Rezepte zu sehen und mehr über das Leben nach der Blutgruppe zu erfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.